Dubédou/Jean Jules
 
Im Sommer 2015 ist ein erweitertes Engagement von LEMUEL SWISS im Bereich Kinderhilfe möglich geworden. Das gewählte Projekt beinhaltet direkte Kinderhilfe im Bezirk Dubédou, einer mausarmen Gegend nördlich von Gonaïves, in einem Dorfteil namens »Jean Jules«. Die Menschen dort waren überrascht, dass sie nicht in Vergessenheit geraten sind, als sie im November 2015 von unseren einheimischen Vertrauensleuten erstmals besucht worden sind. Die Hilfe von LEMUEL SWISS beinhaltete im ersten Jahr die Erstellung und Führung einer einfachen Küche, das Bereitstellen von Uniformen, von Schuhen, der Schulausrüstung usf. Die Kinder sind zum Teil Waisen, Vollwaisen, Restavek. Alle stammen aus allerärmsten Verhältnissen. In ganz traditioneller Weise ist im Dezember 2015 eine Kochgelegenheit mit angegliedertem Depot errichtet worden. In Rekordaufbauzeit sind wir bereit, ab 4. Januar 2016 alle ausgewählten Kinder zu versorgen und zur Schule zu schicken. Aus Haiti erhalten wir Mitte Januar 2016 folgende Meldung von Madeleine Victon, welche mit ihrem Ehemann Hilaire Jeune zusammen das Projekt vor Ort betreut:
 
Wir haben zwei Reisen nach Jean Jules gemacht. Alle Bereiche laufen gut. Wir haben einige Fotos gemacht von den Kindern mit Schuluniform, mit Schul-Rucksäcken während sie gegessen haben. Ich habe ein Komitee gegründet mit 5 Personen aus diesem Dorfteil.
Es ist unser Wunsch, den Kindern mehr zu bieten als »nur« Nahrungsmittel, Kleider und Schulbesuch. Zusatzprogramme wie: ein Kinderchor, eine Schulaufgabenhilfe, ein Programm weiterführender Spiele, Förderung handwerklichen Geschicks, Pflege der Umgebung etc. wären einige der Ausbaumöglichkeiten. Wir machen uns auch Gedanken, auf pädagogisch wertvolle Weise Erfahrungen anzubieten. Aber im ersten Halbjahr geht es vorerst darum, die Grundstrukturen aufzubauen. Die ausgewählten 26 Kinder bleiben in ihren bisherigen Lebenssituationen, begleitet durch den Ortspfarrer. Wir hoffen, im Februar erste Fotos der Situation hier platzieren zu können. Anfangs war ein Besuch von Weissen in dieser von der Regierung vernachlässigten Gegend nicht möglich. Wir haben hier aber drei Bilder von Hilaire Jeune bei seinem ersten Besuch, welche das Elend erahnen lassen.
 
Wir zählen auf die Unterstützung eines Freundeskreises, damit hier langfristig geholfen werden kann.
Spenden können gerne auf unser Raiffeisen-Bankkonto LEMUEL SWISS mit dem Vermerk »Kinderhilfe« gemacht werden. Vielen Dank!
Ein Kind kostet pro Monat CHF 45.00 für Schulbesuch, Schulausrüstung, Essen, Kleider und Löhne inbegriffen.

Dubdou01 Dubdou02 Dubdou03