Nähschule für Mädchen in Barahona

Barahona 2 Seit 2003 unterrichtet Madame Marie Maud Eléazar Mädchen im Alter von 14–18 Jahren. Sie erteilt auch Kurse für junge Mütter. Die Schule befindet sich in einem Zuckerrohrschneider-Dorf im Norden von Barahona (Dominikanische Republik). Dort leben vorwiegend HaitianerInnen, die aber nicht mehr kreolisch sprechen.

Diese Leute sind sehr, sehr arm, da sie heute keine Arbeit mehr haben auf den Feldern und die Jungen kaum eine Chance erhalten, einen Beruf zu erlernen. Die Schulabgängerinnen gehen oft in die Hauptstadt und geben sich der Prostitution hin. Bald schon kehren sie zurück, da sie schwanger sind.

Um diesen Mädchen eine andere Perspektive zu geben, bemüht sich Madame Marie Maud, sie im Nähen und anderen Arbeiten zu unterrichten.

LEMUEL SWISS bezahlt den Lohn der Lehrerin und gibt einen Betrag, damit Material eingekauft werden kann. Die Schule hat 10 elektrische Nähmaschinen zur Verfügung sowie anderes Mobiliar.

Barahona 1 Barahona 4
Barahona 3